Datenschutzhinweise

Datenschutzhinweise

 Unser Umgang mit Ihren Daten und Ihre Rechte
Informationen nach Artikeln 13, 14 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Verantwortliche Stelle ist der

DGRV – Deutscher Genossenschafts- und Raiffeisenverband e.V.

Linkstr. 12, 10785 Berlin
Telefon: +49 30 72 6220 900
Fax: +49 30 72 6220 989

E-Mail: info@dgrv.de

(nachfolgend auch „DGRV“ genannt“).

Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten unter folgenden Kontaktdaten:

DGRV – Deutscher Genossenschafts- und Raiffeisenverband e.V.

Datenschutzbeauftragter

Adenauerallee 121, 53113 Bonn
Telefon: +49 228 8861 214
Fax: +49 228 8861 213

E-Mail: dsb@dgrv.de

  1. Welche Quellen und Daten nutzen wir?

Wir verarbeiten über diese Internetseite nur personenbezogene Daten, die wir von Ihnen (z.B. im Rahmen einer Anmeldung) bzw. dem Endgerät (z.B. Protokolldaten), mit welchem Sie diese Internetseite aufrufen, übermittelt bekommen.

Soweit Sie uns die Daten zur Verfügung stellen, handelt es sich um folgende Daten:

  • Persönliche Angaben (Vorname, Nachname, E-Mailadresse, (Energie-)Genossenschaft / Organisation, optional zuständiger genossenschaftlicher Regionalverband).
  • Protokolldaten (IP-Adresse, aufgerufene Seite, Zeitpunkt des Aufrufs).
  1. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der DS-GVO und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Die Verarbeitung der persönlichen Angaben erfolgt ausschließlich aufgrund einer von Ihnen durchgeführten Anmeldung zu einer der verschiedenen Veranstaltungen im Rahmen des digitalen GenossenschaftsDialogs (im Folgenden „Veranstaltungen“) über diese Internetseite und damit mit Ihrem datenschutzrechtlichen Einverständnis gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung und veranstaltungsbezogene Hinweise an Ihre E-Mailadresse. Ihre personenbezogenen Daten (siehe vorhergehende Ziffer) werden darüber hinaus für die Erstellung von Anmeldelisten verwendet. Die Anmeldelisten (Vorname, Name, (Energie-)Genossenschaft / Organisation, optional zuständiger genossenschaftlicher Regionalverband) werden in elektronischer Form als PDF vorab an den jeweiligen mit veranstaltenden genossenschaftlichen Regionalverband (den Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband e.V. für die Veranstaltung am 15. Juni 2021, den Genossenschaftsverband Bayern e.V. für die Veranstaltung mit bayerischen Mitgliedern des Bundestages, den Genossenschaftsverband – Verband der Regionen e.V. für die Veranstaltungen am 14. Juni, 29. Juni, 30. Juni, 15. Juli bzw. 17. August 2021 und den Genossenschaftsverband Weser-Ems e.V. für die Veranstaltung am 23. August 2021) versendet.  Der jeweilige mit veranstaltende genossenschaftliche Regionalverband verwendet die Anmeldeliste(n) zur Durchführung seiner jeweilige(n) Veranstaltung(en). Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten (oder bestimmte Daten) auf der Teilnehmerliste veröffentlicht werden, können Sie Ihr diesbezügliches Anliegen an hoppenhoeft@dgrv.de richten.

Die Verarbeitung der Protokolldaten erfolgt ausschließlich zu dem Zweck, den Webseitenbetrieb zu ermöglichen. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Eine datenschutzrechtlich erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft von Ihnen widerrufen werden. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zu Ihrem Widerruf der Einwilligung wird durch den Widerruf nicht berührt.

  1. Wer bekommt meine Daten?

Innerhalb des DGRV erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese erforderlicherweise zur Erledigung der o.g. Zwecke benötigen. Ggf. werden IT-Dienstleister (z.B. Webhoster) im Rahmen einer Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO eingesetzt. In diesem Verhältnis können die eingesetzten Dienstleister Kenntnis von Ihren Daten nehmen. Diese sind aber über die gesetzlichen und vertraglichen Regelungen zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Im Übrigen erfolgt eine Weitergabe der Anmeldeliste an den jeweiligen mit veranstaltenden genossenschaftlichen Regionalverband für die jeweilige(n) Veranstaltung(en) (siehe auch vorhergehende Ziffer).

Darüber hinaus erfolgt keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte.

5. Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre persönlichen Angaben im Rahmen der jeweiligen Veranstaltung. Die Teilnehmerlisten werden für statistische Zwecke ein Jahr aufbewahrt.

Nach Ablauf dieser Frist werden die Teilnehmerlisten nur noch anonymisiert aufbewahrt.

Die Protokolldaten werden nach maximal 7 Tagen gelöscht.

6. Datenschutzhinweis für die Teilnahme an den Veranstaltungen des digitalen GenossenschaftsDialog über das Programm GoToWebinar

Für die Durchführung der Veranstaltungen verwenden wir die Software GoToWebinar des Unternehmens LogMeIn Ireland Unlimited Company, The Reflector, 10 Hanover Quay, Dublin 2, D02R73, Republik Irland (im Folgenden „LogMeIn“). Die LogMeIn Ireland Unlimited Company ist eine Tochtergesellschaft der LogMeIn, Inc., die ihren Sitz in den USA hat und als sog. Unterauftragnehmer eingesetzt ist. Nach Ihrer Anmeldung auf unserer Anmeldeseite erhalten sie vor den jeweiligen Veranstaltungen von uns per E-Mail einen Link, der es Ihnen ermöglicht, sich auf der Internetseite von LogMeIn für die jeweilige(n) Veranstaltung(en) anzumelden. Danach erhalten Sie die Einwahldaten wie z.B. Einwahllink und -telefonnummer von LogMeIn zugesendet und Erinnerungsmails mit den Einwahldaten. Personenbezogene Daten, die Sie bei der Anmeldung auf unserer Anmeldeseite angeben, werden unsererseits nicht an LogMeIn übermittelt. Bitte beachten Sie, dass auf der Internetseite von LogMeIn Cookies gesetzt werden. Ferner beachten Sie bitte, dass bei der Anmeldung auf der Internetseite von LogMeIn und der Benutzung des GoToWebinar-Tools folgende personenbezogenen Daten erhoben bzw. gespeichert werden:

  • Persönliche Angaben (Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse) Die Angaben zum Vornamen und Nachnamen können Sie jedoch auch (datenschutzfreundlich) durch ein Pseudonym ersetzen. Die Angabe zur E-Mail-Adresse müssen Sie korrekt angeben, um die Einwahldaten zu erhalten.
  • Geräteidentifikationsdaten und Verkehrsdaten (z.B. MAC-Adressen, Web-Protokolle usw.)
  • Protokolldaten (IP-Adresse, aufgerufene Seite, Zeitpunkt des Aufrufs).
  • Fragen, die über das Fragenfeld gestellt werden.

Für die Bereitstellung des Dienstes GoToWebinar und die damit verbundene Datenverarbeitung beachten Sie bitte auch die Datenschutzhinweise von LogMeIn. Die Datenschutzerklärung von LogMeIn finden Sie hier.

Im Zusammenhang mit der Durchführung der Veranstaltungen werden durch LogMeIn Statistikdaten an uns übermittelt werden. Diese Informationen können maximal die von Ihnen bei LogMeIn hinterlegten Anmeldedaten, die Anzahl der Anmeldungen bzw. tatsächlichen Teilnehmer, mittels Fragenfunktion eingegebene Fragen sowie die Dauer der Teilnahme umfassen. Wir nutzen diese Information ausschließlich zur Erfolgskontrolle für die Veranstaltung.

Die Veranstaltungen werden in Bild und Ton aufgezeichnet, um den Teilnehmenden die Inhalte im Nachhinein erneut zur Verfügung stellen zu können sowie um weiteren Interessierten die Informationen anzubieten. Dies erkennen Sie an einem roten Punkt im unteren Teil der Bedienoberfläche. Sie werden über die GoToWebinar-Bedienoberfläche keinen Zugriff auf das Mikrophon bzw. die Videokamera des von Ihnen genutzten Endgeräts haben und können diese Funktionen daher nicht für das Webinar aktivieren. Dadurch können keine Ton- und Bildinformationen von Ihnen übermittelt bzw. aufgezeichnet werden. Es besteht die Möglichkeit in einem Fragenfeld Fragen an die Veranstalter zu senden. Die Nachrichten sind nur für die Veranstalter und die politischen Gäste sichtbar. Sofern Sie uns während der Veranstaltung Fragen schicken, bearbeiten wir die ggf. in diesem Zuge übermittelten personenbezogenen Daten ausschließlich zur Beantwortung der Fragen während der Veranstaltungen oder im Nachgang zur Veranstaltung.

Eine Beendigung Ihre Teilnahme an der Online-Veranstaltung ist jederzeit durch Anklicken des Buttons „Sitzung verlassen“ oder Schließen Ihres Browsers möglich.

7. Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

GoToWebinar ist ein Dienst, der schlussendlich von einem Anbieter aus den USA erbracht wird. Eine Übermittlung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten (siehe vorhergehende Ziffer) in ein Drittland kann daher nicht ausgeschlossen werden.

8. Welche Datenschutzrechte habe ich?

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DS-GVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DS-GVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DS-GVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DS-GVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei der Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO i.V.m. § 19 BDSG).

9. Besteht für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Im Rahmen der Anmeldung sind Sie verpflichtet die mit einem „*“ markierten Felder auszufüllen. Die nicht mit einem „*“ markierten Felder sind optional und damit freiwillig. Ohne Angabe der Pflichtfelder kann keine Anmeldung zu einer Veranstaltung erfolgen.

10. Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall?

Der DGRV nutzt grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Artikel 22 DS-GVO.

11. Inwieweit werden meine Daten für die Profilbildung (Scoring) genutzt?

Ihre Daten werden auch nicht für eine Profilbildung genutzt.

12. Cookies und Analysetools

Auf der Internetseite http://dgrv-service.de/politik/ werden keine Cookies oder sonstigen Analysetools eingesetzt.

Information über Ihr Widerspruchsrecht

nach Art. 21 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

  1. Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 Buchst. e DS-GVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Abs. 1 Buchst. f) der Datenschutz-Grundverordnung (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Artikel 4 Nr. 4 DS-GVO.
    Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten diesbezüglich nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  2. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke von Direktwerbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
    Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht (mehr) für diese Zwecke verarbeiten.
    Der Widerspruch kann per Brief, Fax oder E-Mail an die o.g. Kontaktdaten erfolgen.